Aktuelles...

 

 

 

 

 

Eine Ära geht zu Ende - Verabschiedung Herr Heinz Maas

Heinz Kirche groß 2

Im Jahre 1977 trat Heinz Maas seinen Dienst am Vinzenz-von-Paul- Gymnasium in Niederprüm an. Sage und schreibe 42 Jahre sind seither vergangen. Herr Maas unterrichtete Sport, Sozialkunde,Geschichte und Erdkunde. Selbst die Pausen wurden für imaginäre Golfkurse geopfert. Unvergessen bleiben seine Sprüche und seine direkte Art. Eine Ära geht zu Ende! Wir verabschieden einen Lehrer in den wohlverdienten Ruhestand, der viele Schüler und Schülerinnen durch seine Menschlichkeit geprägt hat. Den Wunsch von Herrn Maas, "den vinzentinischen Geist" in unserer Schule aufrechtzuerhalten, wollen wir uns zu Herzen nehmen.             

                                                                                                                                                                                                                                         (JA)

logo-vvpg-t

 

 

 

 

Aktionstag "Dein Tag für Afrika" übertrifft Vorjahreseinnahmen

Unsere Schülerinnen und Schüler haben, wie in den Jahren zuvor, an der Aktion "Tagwerk - Dein Tag für Afrika" teilgenommen und sich mit dem eingenommenen Geld in diesem Jahr selbst den Rang abgelaufen. Im Jahr 2018 belief sich die Spendensumme auf 9.107,19,- Euro. In diesem Jahr wurde dieser Betrag durch die bemerkenswerte Summe von 10.119,57,- Euro übertroffen. Die Aktion Tagwerk stellt eine Kooperation von "Human Help Network" und dem Hilfswerk "Brot für die Welt" dar. Schwerpunktland für die Sammlung von Spenden ist Ruanda. Aber auch Uganda, Burkina Faso, Burundi, die Elfenbeinküste, Guinea und Äthiopien umfassen die Aktion. Die Schülerinnen und Schüler des Vinzenz-von-Paul- Gymnasiums verrichteten ihr "Tagwerk" an vielerlei Stellen. Angefangen bei der Nachbarschaftshilfe in ihrem eigenen Ort, der Erledigung kleinerer Aufgabenbereiche im Bekannten- und Freundeskreis bis hin zur Mitarbeit in Form von kleineren Tätigkeiten in so mancher Firma. Das Geld, was sie an diesem Tag erwirtschaften konnten, kommt Bildungsprojekten in den genannten Ländern zugute. Dadurch leisten die Schülerinnen und Schüler unserer Schule einen aktiven Beitrag zum Aufbau einer besseren Zukunft für Gleichaltrige in afrikanischen Ländern.                                                                     (JA)                               

 

logo-vvpg-t

 


 Vinzenz-Soirée 2019:

Schülerinnen und Schüler begeistern Publikum

IMG 3467

Auch in diesem Jahr durften Eltern und Interessierte Zeugen davon werden, welch außerordentliches Talent viele Schülerinnen und Schüler unserer Schule an den Tag legen. Im Barocksaal bot sich im Zuge des diesjährigen Vinzenz- Soirée ein gelungener Mix aus Streichmusik und Blasmusik. Dabei wurden die Zuhörer musikalisch nicht nur in ferne Länder entführt, sondern auch in bekannte Filmszenarien wie Jurassic Park. Ergänzt wurde das Programm durch einige herausragende Gesangstalente, die den Mut besaßen auch im Sologesang ihr Können unter Beweis zu stellen. Den Abschluss eines rundum gelungenen Abends bot die Schwarzlicht-AG, die kreativ und humorvoll den Zuschauern zu verstehen gab, dass man unsere Welt auch einmal aus anderen Blickwinkeln betrachten sollte.

IMG 3442    IMG 3459

                                                                                                                                                                                                                                   (JA)     

 

 

logo-vvpg-t

 

 

 

 

Vinzenz Soiree2019

 

logo-vvpg-t

 

 

 

 

Eine alte Tante und ihre bucklige Verwandtschaft:

Theater-AG begeisterte mit „Lottes lästige Leichen“

 

IMG 3203Was im September 2018 unter der Leitung von Frau Kiemen und Frau Nober mit Improvisationsübungen und Leseproben begann, fand nun vor den Osterferien seine Vollendung in der Darbietung von Christine Steinwassers Kriminalkomödie „Lottes lästige Leichen“ für Schulgemeinschaft und Öffentlichkeit: Zehn Schülerinnen und vier Schüler aller Klassenstufen zeigten ihr Können auf den Brettern der Kreuzgangbühne des Vinzenz-von-Paul-Gymnasiums und überzeugten damit sowohl Mitschüler und Lehrer als auch Familien und Freunde.

So schallte das Lachen des begeisterten Publikums laut durch den Kreuzgang, wenn die italienischen Verwandten (Lilliana Garcia-Velardie, Kl. 10b, Leonie Gerten, Kl.IMG 3212 9a, Kayla Begon, Kl. 6b, Max Hambalgo, Kl. 5a) oder ihre dümmlich anmutenden Leibwächter (Julia Jansen, Kl. 10b und Jacqueline Arndt, Kl. 9b) ihr Temperament auf der Bühne versprühten oder ihre Verzweiflung ob eines missglückten Leichenschmuggels oder des plötzlichen Verschwindens von eigenen Familienmitgliedern kundtaten. Doch die kluge Tante Lotte (Kaij Karrenbrock, Kl. 9b) und ihre beherzten Freundinnen (Maike Röser, Kl. 5b und Natalie Kill, Kl. 7b) ließen sich nicht unterkriegen, um ihr innigst geliebtes Kaffeekränzchen samt Pokerrunde doch noch wie gewohnt abhalten zu können – in Ruhe, ohne die unerwünschten Mafiosi samt Anhang als Störenfriede erdulden zu müssen. Unterstützt wurde Tante Lotte darin durch ihr selbstloses und zupackendes Hauspersonal (Justus Esch, Kl. 8, Alexandra Servaes, Emily Figurek und Anna Maria Irsch, alle Kl. 7b) – da war selbst der Möchtegern-Ermittler Frauentöter (Fabian Kill, Kl. 9b) irgendwann überflüssig. Am Ende blieb nur die starke Hinterhand IMG 3210von Lottes Busenfreundin Amalie übrig, auch den letzten lästigen Schmarotzer aus dem Weg zu schaffen und der Gemütlichkeit wieder zum Einzug zu verhelfen.

Sichtlich stolz und auch erleichtert zeigte sich die gesamte Theater-AG nach den gelungenen Aufführungen, war doch während der heißen Phase der letzten Proben die Aufregung stark gestiegen und der Druck hoch gewesen, die letzten Text- und Darstellungsunsicherheiten noch schnellstmöglich zu beheben. Diese Vorhaben waren den Schauspielern jedoch durch viel Eigeninitiative gelungen, sodass sie die Früchte ihrer gelungenen Arbeit ernten konnten.

(NO)

 

logo-vvpg-t

 

 

 

Herzliche Einladung zu "Lottes lästige Leichen"!

IMG 20190408 WA0003

 

Was?      Eine Kriminalkomödie in 3 Akten

Wann?      Donnerstag, den 11.04.2019 um 19:30 Uhr

Wo?      Vinzenz-von-Paul-Gymnasium Niederprüm

Schwarzlichtbühne im Kreuzgang

 

Theater AG2019

 

(NO; Flyergestaltung: Lilliana Garcia-Velardie und Julia Jansen, Kl. 10b)

 

logo-vvpg-t

 

 

 

Diercke WISSEN-Schulsieger 2019

IMG 3191

1. Platz Leo Backes, Klasse 8 (Mitte)

2. Platz Johannes Heinz, Klasse 10b (links)

3. Platz Amira Pluskat, Klasse 9b (rechts)

(NO)

logo-vvpg-t

WI Traueranzeige

logo-vvpg-t

 

 

 

 

Bunter Morgen 2019 in neuem Kleid

 

Aufgrund der diesjährig erstmals stattfindenden Winterferien machte man sich am Vinzenz-von-Paul-Gymnasium frühzIMG 3173eitig Gedanken darum, wie denn der Bunte Morgen, der seit Jahren ein etabliertes Highlight im Jahreskalender unserer Schule ausmacht, zu retten sei, wenn doch der Weiberdonnerstag in den Ferien liegt.

Rasch setzten sich Schüler und Lehrer dafür ein, den letzten Schultag vor den Winterferien fastnachtstechnisch umzugestalten, um den Wünschen der närrischen VvPGler nachzukommen. So trug es sich zu, dass die 10er traditionell die Regie für die Planung des Programms übernahmen und im Vorfeld kräftig die Werbetrommel für Programmbeiträge in allen Klassen rührten. Mit viel Probenaufwand, dem auch die Lehrerschaft entgegenkam und für den ebenso zahlreiche Pausen IMG 3183geopfert wurden, konnte ein beachtliches Programm auf die Beine gestellt werden.

Am Freitag, 22. Februar 2019 war es dann soweit. Der Bunte Morgen wurde nach zwei mehr oder weniger durchführbaren Unterrichtsstunden vor kostümierten Pappnasen und der klasseninternen Kostümprämierung traditionell durch eine Polonäse eingeleitet, die jedoch aufgrund der veränderten Rahmenbedingungen in der Pause auf dem Schulhof startete. Nach und nach sammelte sie alle Schüler auf dem Pausenhof und im Gebäude ein und machte auch nicht vor dem Lehrerzimmer halt, das nach lautstarken IMG 3155 bund hartnäckigen Protesten der Schüler seine Pforten öffnete.

An der Kreuzgangbühne angekommen, bot sich den Zuschauern ein buntes Programm aus Sketchen, Liedbeiträgen, Tänzen und Lehrerspielen, durch das die Zehntklässler anhand von Moderation und musikalischer Untermalung hindurchführten. Natürlich durften auch die Kostümprämierung – Erstplatzierte waren in diesem Jahr die vier Jahreszeiten aus der 10b –, die traditionellen „Knast-News“, in denen die 10er aus dem Nähkästchen plauderten, sowie das Männerballett, das die Veranstaltung beendete, an dieser Stelle nicht fehlen. So konnte die Schulgemeinschaft närrisch gestärkt in die Winterferien starten. Ein herzliches Dankeschön allen Mitwirkenden und Unterstützern des Bunten Morgens!

(NO)

 

logo-vvpg-t

 

 

 

Vorlesewettbewerb 2018

IMG 3146

Beim diesjährigen Vorlesewettbewerb lieferten sich Marla Glandien (Klasse 6a) und Mona Schröter (Klasse 6b) beim Schulentscheid im Barocksaal ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen. Die Jury bestand aus den  Deutschlehrerinnen der beiden Klassensiegerinnen, Frau Weiler-Gierden und Frau Nober, sowie der Fachkollegin Frau Kiemen. Frau Nober verkündete dem gespannten Publikum (Klasse 5a und 5b) schließlich nach kurzer Beratungszeit, dass sich Marla mit hauchdünnem Vorsprung gegenüber Mona durchsetzen konnte. Frau Weiler-Gierden überreichte den beiden Schülerinnen unter tosendem Applaus Urkunden sowie Gutscheine der Buchhandlung Hildesheim als Anerkennung für den Schul- bzw. Klassensieg. Das VvPG gratuliert den beiden Leseratten sehr herzlich und wünscht Marla bereits jetzt viel Erfolg für den Kreisentscheid!

(NO)

 

logo-vvpg-t

 

 

 

Adventsfeier für Angola –

beachtliche Finanzspritze für Jahresprojekt der Vinzentiner

 

„Liebe sei Tat“ – dieses Postulat des Hl. Vinzenz von Paul wurde auch im Jahr 2018 einmal mehr im Rahmen unserer diesjährigen IMG 3120.JPGAdventsfeier deutlich. Nächstenliebe, Hilfsbereitschaft und Gemeinschaftsgefühl sind am Vinzenz-von-Paul-Gymnasium schier untrennbar miteinander verbunden, sodass an diesem Abend der Geist, die Schule und das Wir eine symbiotische Verbindung miteinander zu schließen vermochten.

Dies erforderte eine gut durchdachte Planung und großes Engagement von Seiten der Schülerinnen und Schüler, Eltern sowie Lehrerinnen und Lehrer. Im Vorfeld war viel vorbereitet worden, sowohl Dekoratives als auch Kulinarisches und Künstlerisches, damit die Adventsfeier in ihrem gewohnten Kleid erscheinen konnte.

Aufgrund des stürmisch-nassen Wetters mussten Begrüßung und Turmblasen vom Klosterhof zur Kreuzgangbühne verlegt werden. Die Wetterlage tIMG _3082.JPGat den Besucherströmen jedoch keinen Abbruch, sodass sich die Streicher-AG, der Schüler-Eltern-Lehrer-Chor, die Bläser-AG und der Orientierungsstufen-Chor im Anschluss an die Eröffnung im Barocksaal über zahlreiche Zuhörer freuen konnten. Währenddessen öffnete bereits der Adventsbasar in den Klassenräumen seine Pforten. Allerhand gab es zu kosten, bestaunen und zu erwerben, um sich selbst oder den Lieben zuhause eine kleine Freude zu bereiten, sei es mit Punsch, Cocktails, Marmelade, Plätzchen oder auch mit weihnachtlicher Deko, Selbstgenähtem und sogar einem persönlichen Schnappschuss im eigens dafür eingerichteten Fotostudio. Es blieben wohl kaum Wünsche offen. IMG 3141

Parallel dazu fanden weitere künstlerische Darbietungen statt. Kleinkunst auf der Kreuzgangbühne (Klaviermusik, Orientierungsstufen-Chor und Schwarzlicht-AG) sowie eine Theateraufführung der Klasse 7a („Willkommen bei den Herdmanns“) luden zum Verweilen ein; im Barocksaal gab es zum Abschluss die Möglichkeit, an Kreistänzen teilzunehmen.

Nebenher hatte man immer die Gelegenheit, bei einer Tasse Glühwein, Plätzchen oder Herzhaftem und einem netten Plausch an einem der zahlreichen Stehtische oder im adventlich hergerichteten IMG 3079Speisesaal (alte) Bekannte und Freunde zu treffen. Schließlich ist dieses Schulfest der besonderen Art seit jeher ein Treffpunkt für alle Freunde und Gönner unserer Schule oder für die, die es noch werden wollen.

Die Adventsfeier sei, ebenso wie unser Tag der offenen Tür Ende November, ein Volltreffer gewesen, hörte man Herrn Ostermann, den Direktor des Vinzenz-von-Paul-Gymnasiums später beeindruckt und sichtlich stolz verkünden. Wenn man dann bedenkt, dass das alles nicht dem Selbstzweck dient, sondern auIMG 3075ch in diesem Jahr einen zweifach caritativen Charakter besitzt, kann man noch stolzer sein. Das erzielte Spitzenergebnis spricht für sich und diese mit viel Herzblut durchgeführte Veranstaltung, deren Erlös zur Hälfte unserer Schulgemeinschaft zugute kommt und zum anderen Teil dem Jahresprojekt der Vinzentiner 2019 (Hilfe für Familien in Angola). „Wir sind niemals am Ziel, sondern immer auf dem Weg“, sagte der Hl. Vinzenz von Paul – mit der Adventsfeier wurde dies ein Stück weit versinnbildlicht.

(NO)

 

logo-vvpg-t

 

 

 

 

Adventsfeier 2018

 

logo-vvpg-t

 

 

 

Nikolaus 2018

IMG 20190104 WA0004

St. Nikolaus (Niels Kerkhof, Kl. 10b)

und seine Gehilfen - Knecht Ruprecht (Vincent Hoffmann, Kl. 10a)

und die "Engelchen" (Jana Schoos und Johannes Schellen, beide Kl.10a)

 

(NO; Foto: Jana Schoos, Kl. 10a)

 

logo-vvpg-t

 

 

 

"Weihnachten im Schuhkarton" -

Klasse 10a organisiert zahlreiche Päckchen für Hilfsaktion

 

Nachzulesen unter:

http://www.pruem-aktuell.de/nextshopcms/show.asp?lang=de&e1=11&ssid=1&docid=1&newsid=29646&suchmode=1

(NO)

 

logo-vvpg-t

 

 

 

 

Das
Vinzenz-von-Paul-
Gymnasium
„kurz und bündig”

+           

Informationen
zur Anmeldung
für die neuen
fünften Klassen

(Bild anklicken)

 

Schulbroschüre

 

 

 

logo-vvpg-t

 

 

 

 

InfoTag

 (Zum Vergrößern und für weitere Informationen bitte anklicken!)

Info-Veranstaltung für die Eltern ca. 9.30 - 11.00 Uhr im Barocksaal

 

logo-vvpg-t

 

 

 

Trotz Regen eine Taufe:

„AKTION BAUM 2018“ feierlich abgeschlossen

AnspracheEhrenwerter Besuch am Vinzenz-von-Paul-Gymnasium Niederprüm: Die Garten-AG unter der Leitung von Frau Marquardt-Mäschig und Frau Keil, die in diesem Jahr den Wettbewerb „AKTION BAUM 2018… ein Baum für Dich!“ des Landesverbands Saar-Mosel der DGGL (Deutsche Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur e. V.) gewonnen hat, konnte am Samstag, 10. November 2018 drei Vorstandsmitglieder des Landesverbandes Saar-Mosel empfangen. Frau Silke Oeffling, Frau Cornelia Herges und Herr Norbert Wagner waren eigens zur Pflanzaktion mit anschließender Feierstunde aus Trier in die Eifel gereist, um den Erfolg der grünen Daumen unserer Schulgemeinschaft gebührend zu würdigen.

image2Nach zwei kurzen Begrüßungsansprachen von Herrn Ostermann und Frau Oeffling, der Vorsitzenden des Landesverbands, machten sich die nahezu komplett anwesenden und sichtlich stolzen Garten-AG-Teilnehmer daran, die Pflanzaktion der im Vorfeld ausgesuchten Apfelbäume in Gang zu bringen. An die Spaten, Schippen, Rechen, fertig, los – mit tatkräftiger Unterstützung einiger Eltern, Geschwister sowie Schulleiter Herr Ostermann samt Tochter und unter fachkundiger Beratung der drei Vorstandsmitglieder des Landesverbands wurden der Apfel-Prämien mit eifrigem Einsatz ihrer endgültigen Bestimmung im ehemaligen Klostergarten zugeführt. Höhepunkt der Pflanzaktion war die Verleihung und Aufstellung einer Stehle. All dem konnte das nasskalte Regenwetter nichts anhaben und fortan prangen die grünen Puffer stolz aus der fruchtbaren Niederprümer Erde, auf dass sie ihren Beitrag zu Nachhaltigkeit sowie Umwelt- und Naturbewusstsein nachfolgender Generationen leisten und somit in mehrfachem Sinne Früchte tragen.

image7Ziemlich durchnässt, aber überglücklich und stolz freuten sich alle im Anschluss daran auf die von Eltern und Schulleitung spendierte Verpflegung in Form von warmem Kakao, heißem Kaffee sowie belegten Brötchen und Kuchen. Zudem verwöhnten die Mitglieder des Landesverbands die Erwachsenen im Speisesaal der Schule mit mitgebrachtem Sekt, frischem süßen Viez und Apfelsaft für die Kinder. Nach der Überreichung einer Urkunde an die Garten-AG gingen alle freudestrahlend, zufrieden und wieder aufgewärmt nach Hause. Das besondere Engagement der jungen ambitionierten Gärtnerinnen und Gärtner hatte sich also mehr als ausgezahlt.

(NO)

 

logo-vvpg-t

 

 

 

"Endlich Winter"  Informationen zum Schulweg und Unterricht 
bei besonderen witterungsbedingten Umständen
 
"Endlich Winter" 

 

 (KO)

 

logo-vvpg-t

 

 

 

Prima Klima am VvPG: „Grüne Puffer“ krönen Gartenjahr

 

IMG 20181023 WA0004Ein erfolgreiches Gartenjahr neigt sich so langsam dem Ende zu. Was könnte es da Schöneres geben als neben einer guten Ernte zum krönenden Abschluss noch besondere Lorbeeren für die eigenen Mühen zuIMG 20180418 WA0003 ernten? Dies kann die Garten-AG unter der Leitung von Frau Marquardt-Mäschig und Frau Keil in diesem Jahr für sich verbuchen, denn sie gewann den Wettbewerb „AKTION BAUM 2018… ein Baum für Dich!“ des Landesverbands Saar-Mosel der DGGL (Deutsche Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur e. V.).

Im Rahmen dieser Aktion hatte der Verband drei Apfelbäume in verschiedenen Sorten für besonderes Engagement junger ambitionierter Gärtnerinnen und Gärtner ausgelobt. Die Besichtigung des Gartens überzeugte die DGGL. Das Konzept im ehemaligen Klostergarten unserer Schule stIMG 20180918 WA0001ach in diesem Jahr unter den zahlreichen guten Bewerbungen heraus, sodass die Garten-AG sich glücklich schätzen kann, am 10. November im Rahmen einer Feierstunde die Apfelbäume gemeinsam mit Eltern und Freunden neben ihren Gemüse- und Hochbeeten zu pflanzen.

Im Vorfeld war als Winterprojekt der ehemalige Klostergarten durch ein selbstgebautes Insektenhotel aufgepimpt und eine Blumenwiese eingesät worden. IMG 20180820 WA0006Daneben konnte man sich wiedermal auf den eigenen „grünen Daumen“ verlassen und einen verhältnismäßig hohen Ertrag erzielen, obwohl der heiße Sommer seine Spuren in der Ernte hinterlassen hatte. Aus der Spende der Tomatenpflanzen von Frau Surges erwuchs trotz der starken Trockenheit ein durchaus beträchtlicher Ertrag. Ebenso konnten die Hobbygärtner, die in diesem Schuljahr durch viele neue Gesichter aus der Jahrgangsstufe 6 unterstützt werden, zahlreiche Kartoffeln, Zwiebeln, Radieschen und Himbeeren ernten. Das schmeckt nach Motivation für 2019!

 

(NO; Fotos: Frau Keil)

 

logo-vvpg-t

 

 

 

Vincentian Summer Program

Chicago 2018

 

Zu Beginn des neuen Schuljahres kommen die Absolventen des vinzentinischen Austauschprogramms traditionell "back to the roots" und machen an ihrer alten Schule Werbung bei den aktuellen Zehntklässlern, um ihnen zu zeigen, dass sich die Mühen im Fach Englisch im Abschlussjahr am VvPG mehr als lohnen können. In diesem Jahr zeigten sich Hanna Lenz und Stefan Holz vollends beeindruckt vom Vincentian Summer Program 2018 in der Weltstadt Chicago und taten dies ihren ehemaligen Mitschülern kund:

Auch in diesem Jahr hatthumbnail1ten wieder zwei Schüler des Vinzenz-von-Paul-Gymnasiums die Möglichkeit, am Vincentian Summer Program in Chicago an der DePaul University teilzunehmen. Wir, Stefan Holz und Hanna Lenz, waren ausgewählt worden, diese einmalige Bildungsreise antreten zu dürfen.

Sie begann am 01.07.2018. An diesem Tag machten wir uns in den frühen Morgenstunden auf den Weg zum Flughafen und die Nervosität war groß, aber alles verlief problemlos. Um 8:10 Uhr deutscher Zeit starteten wir in unser Abenteuer und erreichten nach neunstündigem Flug um 10:30 Uhr Ortszeit Chicago. Es war einfach nur ein überwältigendes Gefühl, auf amerikanischem Boden zu stehen.

Am Flughafen wurden wir von Nestor abgeholt und zum University Center gefahren, in dem wir die nächsten vier Wochen wohnen würden. Nachdem wir dort angekommen waren, lernten wir die ersten anderen Teilnehmer des Programms, Doris und Gema aus Peru, kennen sowie Sofia, eine Studentin der DePaul University, die uns in der folgenden Zeit begleiten würde. Am Anreisetag waren wir zusammen mit ihnen, die auch im Laufe des Tages eingetroffen waren und unserem Chaperone Sofia in der Stadt unterwegs und es war trotz anfänglicher Unsicherheiten ein toller Tag. In den nächsten Tagen kamen nach und nach auch die anderen an. Insgesamt waren wir 12 Teilnehmer aus fünf Ländern. Gema, Doris, Camilla und Sofia aus unterschiedlichen Teilen von Peruthumbnail3, Carla und Jovan aus dem Libanon, Tiji und Daniel aus Indien, Mary und Zbyszek aus Polen und wir aus Deutschland.

Schon am nächsten Tag begann der Unterricht an der Universität. Dieses Jahr wurde er auf das Thema Kunst ausgelegt. Jeden Morgen hatten wir Englischunterricht, in dem wir nicht nur etwas über historische Dinge erfuhren, sondern auch über die Kulturenthumbnail der anderen Länder. Außerdem lernten wir vormittags viel über die Multikulti-Gesellschaft in Chicago selbst und über die Architektur der Stadt. Im „Reading and Writing“-Unterricht verbesserten wir unsere Schreibstile und unser Englisch, indem wir Theater spielten, Musiktexte umschrieben und ein Musikvideo kreierten. Der dritte Teil des Unterrichts war Multi Media Design. In diesen Unterrichtsstunden sollten wir ein Video über uns und unsere Zeit in Chicago zusammenstellen und übten dabei auch das Schneiden von Videos. Die zwei anderen Unterrichtsfächer fanden abwechselnd an den Nachmittagen statt.

Nachdem unsere Kurse in der Universität abgeschlossen waren, wurden wir von unserem Chaperone Sofia abgeholt und gingen dann in die verschiedensten Restaurants essen. Mal chinesisch, mal mexikanisch oder mal typisch amerikanisch - aber egal wo wir waren, es schmeckte immer sehr lecker. Danach verbrachten wir den restlichen Abend alle zusammen im University Center. Dort gab es viele Dinge, die man machen konnte. Meistens spielten wir Tischtennis oder Billard.

Abgesehen vom Unterricht erlebten wir auch viele andere Dinge. Wir lernten die athumbnail2nderen Teilnehmer kennen und freundeten uns mit ihnen an. Daneben besuchten wir viele Museen und andere Sehenswürdigkeiten. Dies taten wir mit unseren Kursbetreuern, was meistens sehr spaßig war. Das Highlight dieser Trips war der Ausflug zum Skydeck. Es war spektakulär. Einerseits hatte man einen fantastischen Blick über die Stadt und andererseits konnte man 412 Meter darüber auf einer Glasscheibe stehen. Es war atemberaubend. Wir bereisten auch viele andere Teile von Chicago, wie bspw. China Town.

Aber bei all diesen fantastischen Dingen kam auch das soziale Engagement nicht zu kurz. An einem Samstag waren wir in einer Soup-Kitchen und verteilten Essen an Obdachlose. Nachmittags gingen wir dann in Kleingruppen durch die Straßen und schenkten den Obdachlosen Essenspakete. Es war toll zu sehen, wie sich die Leute darüber freuten.

Zum Programm gehörte natürlich auch der wöchentliche Gottesdienst, den wir zusammen mit unserer Gruppe besuchten. Wir bemerkten dabei viele Unterschiede zu den Gottesdiensten, die wir von zuhause kennen, jedoch auch viele Gemeinsamkeiten. Die campuseigene Kirche, in der die Messe stattfand, lag außerhalb der Innenstadt. Schließlich traten wir am 28.07.2018 die Rückreise an. Alle kamen gesund und mit vielen tollen Erinnerungen nach Hause.

thumbnail4Insgesamt kann man sagen, dass unsere Zeit in Chicago atemberaubend war. Wir haben Leute kennen gelernt, mit denen wir sehr viel Spaß hatten und immer noch in Kontakt stehen. Daneben durften wir eine Weltstadt besuchen und durch das Programm lernten wir viel über die vinzentinischen Werte und erfuhren sie auch am eigenen Leib.

Das Vincentian Summer Program bot uns die einmalige Gelegenheit, Menschen aus den verschiedensten Kulturen in einer Weltstadt kennen zu lernen. Wir können allen, die sich dafür interessieren, wärmstens empfehlen, sich für das Programm 2019 zu bewerben und diese einmalige Gelegenheit zu nutzen.  

Alles in allem war es eine wundervolle und abwechslungsreiche Zeit, die uns viel neues Wissen und tolle neue Freunde bescherte. Aus diesem Grund möchten wir uns herzlich bei Esther Quintero, Frau Marquardt-Mäschig und allen anderen Personen im Hintergrund dafür bedanken, dass wir diese Erfahrung machen und erleben durften.

 (Hanna Lenz und Stefan Holz)

 

logo-vvpg-t

 

 

 

SV- und Verbindungslehrerwahl 2018

 

IMG 3061Neue Herausforderungen auf der Zielgeraden: Zwei Teams aus der Klassenstufe 10, die im Vorfeld beide durch ein überzeugendes "Wahlprogramm" ihre Wähler gewinnen wollten, stellten sich traditionell zu Beginn des Schuljahres zur Wahl für die Schülervertretung des IMG 3065Schuljahres 2018/2019. Die Schülerinnen und Schüler des Vinzenz-von-Paul-Gymnasiums entschieden sich schlussendlich für Jana Schoos, Vincent Hoffmann und Johannes Schellen aus der Klasse 10a als Schülersprecherteam.

Ebenso fand die Wahl des Verbindungslehrers statt. Dieses Amt übernehmen für das aktuelle Schuljahr erneut Frau Serwas und Herr Weber-Blau als Verbindungslehrer-Team. Beiden Teams wünscht die Schulgemeinschaft viele Freude und Erfolg bei der Erfüllung ihrer Aufgaben.

(NO)

 

logo-vvpg-t

 

 

 

Feierlicher Start am Vinzenz-von-Paul-Gymnasium

 

Zu Beginn des neuen Schuljahres 2018/2019, in dem 228 Schülerinnen und Schüler in elf Klassen das Vinzenz-von-Paul-Gymnasium besuchen, hieß die Schulgemeinschaft 40 neue Sextanerinnen und Sextaner sowie einen neuen Kollegen im Rahmen eines feierlichen Schulgottesdienstes in der Niederprümer Pfarrkirche willkommen.

Herr Ostermann begrüßte neben den aktuellen Fünftklässlern Herrn Gerigk als neue Lehrkraft für das Fach Sport. Anschließend wies Herr Korzilius die strahlenden neuen VvPG-Schüler in ihre Klassenverbände ein. Frau Waxweiler, die stellvertretend für Frau Nober an diesem Tag die Klasse betreute, nahm die 20 Kinder der Klasse 5a in Empfang und Frau Kiemen die 20 Schülerinnen und Schüler ihrer Klasse 5b.

Nach einem ersten Klassenfoto machte man sie mit dem Schulleben am Vinzenz-von-Paul-Gymnasium vertraut. Für die Eltern bot man im Foyer der Schule ein kleines Eltern-Café an, um den ein oder anderen netten Plausch zu führen.

Die Schulgemeinschaft wünscht allen einen guten Start ins neue Schuljahr und viel Glück und Erfolg für die kommenden Jahre.

(NO)

 

logo-vvpg-t